Skatturniere des Bürgvereins Stoßdorf

Liebe Skatbegeisterte Brüder und Schwestern!

Bitte folgenden Hinweis bachten und… zu Herzen nehmen. Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung!

Ein Hinweis in eigener Sache

Am 11.01.2019 veranstaltete der Bürgerverein Stoßdorf sein nunmehr 73.Skatturnier. Als Grundlage dienen die Regeln der Deutschen Skatordnung gespielt, was im Endeffekt sinnvoll ist; man kann sich auf sie berufen und findet meist eine Antwort bei Problemen. 

Die meisten Spieler (Spieler steht für alle drei Geschlechter) besuchen unsere Turniere, weil sie Spaß am Spielen haben, daher kann man sie getrost als (gute) Amateurspieler bezeichnen. Dazu zähle ich mich persönlich auch. Ich kenne die Skatordnung und die wichtigsten Regeln, aber auswendig, wie die Profis kenne ich sie nicht.

Was geschah?
Leider kam es am 11.01.2019 zu einer verbalen Auseinandersetzung auf Grund der (richtigen) Auslegung  der Skatregeln.
HH (Hinterhand) erhielt nach dem Reizen das Spiel. Einen Grand, den er auf Grund seiner Karten niemals verloren hätte. Er drückt den Stock, sagt das Spiel „Grand“ an und schaut nochmals, in den abgelegten Stock. Daraufhin legt VH (Vorderhand) seine eigenen Karten ab und gibt an, dass HH das Spiel wegen der erneuten Skataufnahme verloren habe. MH (Mittelhand) stimmt dieser Angabe zu. HH gibt an, dass er diese Regel nicht kennen würde. VH blieb bei seiner (richtigen) Auffassung und verweist auf die Skatordnung. Diese verbietet die erneute Aufnahme des Stocks nach der Spielansage. HH gab das Spiel auf und verließ das Bürgerhaus.

Fazit
Wir, der Bürgerverein Stoßdorf als Veranstalter würden es begrüßen, dass die Profis den Amateuren auf sachlicher Ebene eventuelle Spielfehler aufzeigen und die Regeln erklären.
Der Amateur lernt dadurch und wird mit Sicherheit diesen Fehler nicht wiederholen…
Hinweis= die Deutsche Skatordnung soll nicht außer Kraft gesetzt werden.

Wir würden es begrüßen, dass die Profis den Amateuren die Chance lassen, ihr Spiel zu entwickeln. Hinweisen auf Fehler, was wäre besser gewesen (Hand spielen, zuerst die Bauern ziehen?). Dadurch erlernt man das Spiel und der Spaß am Skat bleibt erhalten.

Sollte es erneut zu solchen Auseinandersetzungen kommen behalten wir uns als Veranstalter das Recht vor, die anstehenden Termine zu streichen und die Turnierserien einstellen. In diesem Falle wird eine Alternative geprüft, in wie weit das Skatspielen weiter vom Bürgerverein angeboten werden kann.