Kunterbunt eingeweiht

Stoßdorfer KiTA in neuen Räumen

Mit einem kunterbunten Fest wurde am 15. Juni der Neubau der KiTa „Kunterbunt“ in der Ringstraße eingeweiht. Mit „Heißen Hunden“, Kaffee und Kuchen vom Buffet und selbstgemachter Limonade feierten die Kinder und Mitarbeiter mit den Gästen die Fertigstellung des neuen Gebäudes. Mit Waldgeistern, Hüpfburg, Wasserwerkstatt und Bücherausstellung präsentierte die KiTa ihre Räume und das weitläufige Gelände.

„Die Betreuung unseres Nachwuchses ist eine wichtige Aufgabe. Deswegen freue ich mich, dass ich heute diese moderne Kita einweihen kann“, sagte der Bürgermeister Klaus Pipke, der das Gebäude offiziell einweihte. „In den neuen Räumlichkeiten wird ein modernes pädagogisches Konzept mit einer offenen Betreuung umgesetzt“, wie die Leiterin der Einrichtung, Frau Katharina Weißenfels, erläuterte.

Die Kosten des Neubaus betragen ca. 2,4 Millionen Euro, von denen die Stadt Hennef 1,8 Millionen tragen muss; die übrigen Mittel kommen aus den Fördermitteln des LVR und des Landes NRW. Der Neubau ersetzt das alte Containergebäude der zuvor zweigruppigen Einrichtung, die 1975 gegründet wurde.

In dem neuen Haus werden nun 76 Kinder betreut, das jüngste im Alter von nur vier Monaten. Das Gebäude ist in zwei Bauphasen entstanden. Nach dem Baubeginn im Herbst 2016 und dem offiziellen Spatenstich im Januar 2017 wurden nach dem Entwurf der Architekten Merten und Jensen die Räume für drei Gruppen erstellt, die im vergangenen Jahr bezogen wurden. Hier kamen zunächst 55 Kinder unter. Nach dem Abriss des alten Provisoriums entstand im zweiten Bauabschnitt der Bau der vierten Kindergartengruppe und die Fertigstellung der KiTa „Kunterbunt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.